Urologische Lasertherapie

 
  • Holmium-Prostatalasertherapie:
    • HoLEP = Holmium Laser Enukleation der Prostata; Dies ist das aktuelle endoskopische minimalinvasive Verfahren zur Behandlung des Prostataadenoms, welches im Gegensatz zu den vaporisierenden Verfahren eine histologische (feingewebliche) Untersuchung des entnommenen Gewebes ermöglicht. Aus den genannten Gründen und auch wegen des besseren postoperativen Comforts des Patienten wird, über kurz oder lang, das bisherige Standardverfahren der TUR-Prostata (Hobelung der Prostatadrüse), welches bei uns nätürlich auch (aber immer seltener beim Prostataadenom) durchgeführt wird, ablösen.
    • Insbesondere auch bei Patienten mit größeren gutartigen Prostatadrüsen, die bisher fast ausschließlich offen (also mit Bauchschnitt ) operiert werden mußten, ist dieses moderne Verfahren besonders geeignet.
    • bevorzugt bei gutartiger Prostatavergrößerung mit Miktionsstörungen.
  • Endoskopisch-minimalinvasive Laser-Steintherapie
    • Harnleitersteine, Blasensteine.
    • Nierensteine bei besonderer Indikation.
  • Endoskopische Laserinzision (Spaltung der Enge mit Laser unter Sicht) bei Harnleiterabgangsengen.
  • Endoskopische Laserurethrotomie (Erweiterung der Harnröhre mit Laser unter endoskopischer Kontrolle) bei Harnröhrenengen.
  • Ausnahmeindikation: Endoskopische Lasertherapie oberflächlicher Harntrakttumore (mit Biopsie).
  • Laserbehandlung von Condylomen (Warzen)  und anderen Hautveränderungen am äußeren Genitale.

Wir sind Kooperationspartner aller uns zuweisenden Fachärzte für Urologie:
Die postoperative ambulante Weiterbetreuung erfolgt selbstverständlich  durch die zuweisenden Urologen.